.



  • Das Präventionsprojekt
    "SchleuderDRAMA"



  • Die gemeinsame Verkehrssicherheitskampagne "Runter vom Gas!" des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR)

    >> mehr Infos

  • Unterstützen Sie unsere Arbeit!
    Unterstützen Sie unsere Arbeit!
    Haben wir Ihr Interesse für die Ziele und die Arbeit
    des Vereins Bürger und Polizei Bergstraße e.V. geweckt?
    Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Mitgliedschaft:
    Natürlich geben wir Ihnen gerne weitere Informationen.
    Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns einfach an:
    (06252-706-233)

     

  • Hilfe-Inseln für Kinder

    >> mehr Infos

  • Seniorenprävention

     

    Die polizeiliche Seniorenpräventionsarbeit enthält umfassende vorbeugende Maßnahmen zur Steigerung des Sicherheitsgefühls der Bürgerinnen und Bürger. In allen Bereichen des täglichen Lebens, insbesondere im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung der eigenen individuellen Mobilität, ist eine frühzeitige Aufklärung über Opferrisiken und entsprechender Vorbeugungsmaßnahmen erforderlich. 


    Kriminalpräventionsprojekt gegen den „Enkeltrick“

     

    Enkeltrick: Polizeipräsidium Südhessen, Verein Bürger und Polizei e.V. und Sparkasse Starkenburg stellten Präventionsmaßnahme vor.


    Die Polizeipuppenbühne


    Das Projekt wurde von der lokalen Agendagruppe „LA 21“ und dem Bergsträßer Verein „Bürger und Polizei“ ins Leben gerufen. Die Initiatoren haben die ausgemusterte Puppenbühne des HBPP übernommen, restauriert und mit Leben gefüllt. Glücklicherweise konnten bislang sechs ehrenamtliche Helfer gefunden werden, die als Spieler fungieren. Bislang ist beabsichtigt, dass die Puppenbühne auch in anderen Gemeinden zum Einsatz kommt.


     

    Kinderkommissar Leon und Hilfe-Inseln für Kinder

    Ein programmunterlegtes Präventionsprogramm der Polizei Hessen


    Der Kinderkommissar Leon ist das Erkennungszeichen der Hilfe-Inseln. Hilfe-Inseln sind Anlaufstellen für Kinder, wenn sie sich in Gefahr befinden, von Fremden angesprochen oder verfolgt werden, wenn sie sich verlaufen haben oder es dem Kind einfach nicht gut geht. Auch ältere Menschen dürfen sich an diese Anlaufstellen wenden, wenn sie Hilfe benötigen. 


    Das Verkehrspräventionsprojekt „SchleuderDRAMA“


    Das Präventionsprojekt „SchleuderDRAMA“ hat das Ziel, die Gruppe der risikobereiten jungen Fahrer zur Einhaltung der für das Leben und die Gesundheit so wichtigen Regeln zu gewinnen. Mit dem Pro­jekt sollen die jugendlichen Fahrer und Mitfahrer für die Gefahren und Folgen eines Verkehrsunfalls sensibilisiert und die Übernahme persönlicher Verantwortung für sich und andere gefördert werden. Das Projekt richtet sich speziell an Jugendliche der 10. Und 11. Jahrgangstufe, sowie an Berufsschü­lerinnen und Berufsschüler.


    Das Präventionsprojekt „Couragisten“


    Zivilcourage – Konfliktfähigkeit – Konfliktbewältigung