.



  • Das Präventionsprojekt
    "SchleuderDRAMA"



  • Die gemeinsame Verkehrssicherheitskampagne "Runter vom Gas!" des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR)

    >> mehr Infos

  • Unterstützen Sie unsere Arbeit!
    Unterstützen Sie unsere Arbeit!
    Haben wir Ihr Interesse für die Ziele und die Arbeit
    des Vereins Bürger und Polizei Bergstraße e.V. geweckt?
    Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Mitgliedschaft-Aufnahmeantrag:
    Natürlich geben wir Ihnen gerne weitere Informationen.
    Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns einfach an:
    (06252-706-233)
     
    Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DSGVO
    Datenschutzerklärung zur Mitgliedschaft im Verein Bürger & Polizei 
     

  • Hilfe-Inseln für Kinder

    >> mehr Infos


  • 5. Golf-Cup Polizei & Friends 2016

    Seit 2012 veranstaltet der gemeinnützige Verein „Bürger und Polizei e.V.“ ein Benefizturnier. Das Ziel war und ist, Kolle­ginnen und Kollegen aus Hessen und über die Landes­grenzen hinaus sowie deren Freunde und Bürgerinnen und Bürger aus der Region zusammen zu führen. Zudem soll das Turnier einen karitativen Zweck er­füllen. Alle Erträge aus dem Turnier gehen an den gemeinnützigen Verein „Bürger und Polizei e.V.“

    Ziele dieses Vereins sind das Feststellen von Kriminalitätsursachen und das Suchen von gemeinsamen Lösungen, das Leisten von Beiträgen zur Erhöhung von Sicherheit und Lebensqualität, Arbeiten an Projekten und Programmen miteinander und füreinander sowie das polizeiliche Handeln transparenter zu machen.

    Die Spende dient dem Verein Bürger und Polizei e. V. zur Unterstützung von Präventionsmaßnahmen 2016, insbesondere des Präventionspreises. Dieser durch den Verein im Turnus von zwei Jahren ausgeschriebener Präventionspreis verfolgt das Ziel, Bürgerinnen und Bürger sowie Institutionen für erfolgreich praktizierte Präventionsprojekte im Sinne der Vereinsziele auszuzeichnen.

    Der damalige stellv. Behördenlei­ter des PP Südhessen, Herrn PVP Uwe Brunnengräber, über­nahm die Schirmherrschaft und schlug in seiner Funktion als 2. Vor­sitzender vom Verein „Bürger und Polizei e.V.“ den Verein als Veranstalter vor. Mit dem Golfclub Bensheim konnte ein guter Partner in der Region für die Veranstaltung gewon­nen werden. Die Orga­nisato­ren konnten für das Turnier zahlreiche Sponsoren gewinnen, wie beispielsweise den GC St. Leon-Rot, der nun schon im vierten Jahr das Turnier unterstützt.

    Im diesem Jahr feierte dieses Turnier des Vereins „Bürger und Polizei e. V.“ mit dem fünfjährigen Bestehen ein kleines Jubiläum. Die Organisatoren Axel Schmidt und Raoul Sorgalla haben gemeinsam mit dem Verein wieder dafür Sorge tragen, dass es ein ganz besonderer Tag für alle wird und bedanken sich für die diesjährige Unterstützung bei den Sponsoren.
     

    Nachdem in den Vorjahren zwischen 90 und 105 begeisterte Golfspieler teilnahmen, konnten in diesem Jahr trotz widriger Wetterbedingungen 111 Spieler begrüßt werden. Um 11.00 h gingen bei heftigem Regen alle auf die Runde. Nach der Hälfte der Spielzeit wurden nicht nur die Ergebnisse, sondern auch das Wetter gut. Bei Sonnenschein wurde nach der Spielzeit ein Putt-Turnier ausgetragen, an dem sich fast alle Spielerinnen und Spieler beteiligten. Vier Personen konnten mit einem Schlag einlochen, im Stechen gewann Gerald Rode vom Golfclub Bensheim den begehrten Golfplatzführer. 

    Der Gesamtbruttosieger war mit Sebastian Wahlig ein Mitglied vom Golfclub Bensheim. Es waren 3 Nettoklassen ausgeschrieben. In der Nettoklasse A (Handicup 0 bis 14,9) siegte Rudi Gabor vom Golfclub Bachgrund vor Katja Scheffler vom Golfclub Neuhof und Susanne Kern vom Gernsheimer Golfclub. 

    In der Nettoklasse B (Hcp 15 bis 26,1) gewann Heike Hansen vom Golfclub Bensheim vor Martin Meyer vom Golfclub Mainz und Melanie Kuhmann von Golfclub Sinsheim Buchenauer. Die Nettoklasse C (ab 26,2 bis 54) gewann Stefanie Krieger vom Mainzer Golfclub. Zweiter wurde André Wolff vom Golfclub Idstein Nord vor Siegfried Schickedanz vom Zimmerner Golfclub 1995. 

    Bei den Spezialpreisen gewann Rudi Gabor den Nearest to the Pin an Bahn 12 und den Longest Drive an Bahn 18. Mit Beifall wurde belohnt, dass er einen der Preise an den nachfolgenden Spieler weitergab, da er schon Nettoklasse A gewonnen hatte. Weitere Preise gingen an Marie-Louise Klug, Ira Rafoth, Thomas Przybilla und Ulrike Köhler. Diese Beiden gewannen beim „Nearest to the Blaulicht“, einen Preis, der bei Golfturnieren eher ungewöhnlich ist.