.
  • Gemeinsam gegen den Enkeltrick
    Neues Präventionsprojekt
    des Polizeipräsidiums Südhessen,
    des Vereins Bürger und Polizei
    und der Sparkasse Starkenburg
    zur Bekämpfung des Enkeltricks

    >> mehr Infos

  • „Hol Dir den Kick woanders – Du bist nicht alko(h)ol“
    So lautete das Motto der ersten Präventionswoche im Kreis Bergstraße,
    mit der das Bewusstsein der Gefahren des Alkoholmissbrauchs
    bei Jung und Alt geschärft werden sollte.
    Vereinsaktionen in der Woche


  • 2. Präventionswoche
    des Kreises Bergstraße
    6. bis 13. November 2015
    >> mehr Infos



  • Das Präventionsprojekt
    "SchleuderDRAMA"



  • Die gemeinsame Verkehrssicherheitskampagne "Runter vom Gas!" des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR)

    >> mehr Infos



  • Hilfe-Inseln für Kinder

    >> mehr Infos

  • Unterstützen Sie unsere Arbeit!
    Unterstützen Sie unsere Arbeit!
    Haben wir Ihr Interesse für die Ziele und die Arbeit
    des Vereins Bürger und Polizei Bergstraße e.V. geweckt?
    Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Mitgliedschaft:
    Natürlich geben wir Ihnen gerne weitere Informationen.
    Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns einfach an:
    (06252-706-233)

     
  • Herzlich Willkommen
    bei dem Verein Bürger und Polizei e. V.



    Polizei & Friends - 6. Polizei Golf-Cup 2017

    Der sechste Polizei Golf-Cup unter dem Motto „Polizei and friends“ findet am Samstag, dem 8. Juli 2017 auf der Anlage des Bensheimer Golfclubs statt.

    Ausschreibung des 6. Polizei Golf – Cup 2017

    6.
    Golf-Cup Polizei & Friends 2017

    Seit 2012 veranstaltet der gemeinnützige Verein „Bürger und Polizei e.V.“ ein Benefizturnier. Das Ziel war und ist, Kolle­ginnen und Kollegen aus Hessen und über die Landes­grenzen hinaus sowie deren Freunde und Bürgerinnen und Bürger aus der Region zusammen zu führen. Zudem soll das Turnier einen karitativen Zweck er­füllen. Alle Erträge aus dem Turnier gehen an den gemeinnützigen Verein „Bürger und Polizei e.V.“

    Ziele dieses Vereins sind das Feststellen von Kriminalitätsursachen und das Suchen von gemeinsamen Lösungen, das Leisten von Beiträgen zur Erhöhung von Sicherheit und Lebensqualität, Arbeiten an Projekten und Programmen miteinander und füreinander sowie das polizeiliche Handeln transparenter zu machen.

    Die Spende dient dem Verein Bürger und Polizei e. V. zur Unterstützung von Präventionsmaßnahmen 2016, insbesondere des Präventionspreises. Dieser durch den Verein im Turnus von zwei Jahren ausgeschriebener Präventionspreis verfolgt das Ziel, Bürgerinnen und Bürger sowie Institutionen für erfolgreich praktizierte Präventionsprojekte im Sinne der Vereinsziele auszuzeichnen.



     

    „Enkel-Trick“ verhindert

    Der Taxifahrer des Taxiunternehmens Heiß in Birkenau, Manfred Bube, der durch seine Aufmerksamkeit eine Straftat verhinderte, ist für sein vorbildliches Verhalten vom Verein Bürger und Polizei belobigt worden. Sogenannte „Enkeltrick-Betrüger“ scheiterten bei ihrem Versuch, eine in Birkenau lebende Seniorin um ihr Geld zu bringen.


    Peter Hoffmann, der Geschäftsführer des Vereins Bürger und Polizei, sowie Fahri Erfiliz, Beisitzer im Vereinsvorstand, überreichten die Anerkennugsurkunde in der Zentrale des Taxiunternehmens Heiß an Manfred Bube. „Die Betrugsdelikte haben in den letzten Jahren dramatisch zugenommen“, erklärte Peter Hoffmann und fügte hinzu: „Wir finden es klasse, dass Sie geholfen haben. Wir möchten ihnen, für ihr gezeigtes Engagement und ihre Zivilcourage unseren Dank aussprechen.“ 

     

    Als am 20. Oktober die drei Anrufe in der Zentrale des Taxiunternehmens Heiß eingingen, kam es dem Ehepaar Manfred und Jeanette Bube gleich merkwürdig vor. Eine Frau, dann ein Mann, später wieder die Frau bestellten ein Taxi für eine ältere Dame, sie sollte für die Geldabhebung zu ihrer Hausbank gefahren werden. Da es sich um einen hohen Geldbetrag handelte, fragte der Taxifahrer Manfred Bube die Seniorin nach den Hintergründen der Geldabhebung. Die 85-jährige erklärte, dass sie von ihrem Enkelkind angerufen worden wäre und dass „ihr Enkelkind" dringend Geld bräuchte. Der Vorgang kam dem Taxifahrer Bube verdächtig vor. Nach dem Gespräch mit der Seniorin war dem Taxifahrer Bube sofort klar, dass es sich um einen Enkeltrick handelte, so dass er schließlich die Polizei verständigte. Das Geld wurde nicht übergeben. 

    Die Polizei sei in vielen Fällen auf die Mithilfe aus der Bevölkerung angewiesen. So sei dieses verantwortungsbewusste Eingreifen auch ein Handeln für die Allgemeinheit und aller Ehren wert, betonte der Geschäftsführer des Vereins Peter Hoffmann, denn es sei ein positives Beispiel auch für andere, sich für die Mitmenschen einzusetzen.




    …Schon gewusst:
    Das Infoblatt des Vereins wird digitalisiert!!

    Liebe Mitglieder, 

    die Ausgabe 1/2016 des Vereins-Infoblatts in gedruckter Form ist die letzte Ausgabe. Wir werden das Infoblatt ab 1. Januar 2017 nur als Onlineausgabe zur Verfügung stellen. Wir bitten Sie, uns bis zum Jahresende Ihre Emailadresse mitzuteilen. An die Mitglieder mit Emailadressen werden wir weitere Ausgaben per Mail senden (als PDF). Alle Mitglieder ohne Emailadresse können die Onlineausgabe in der Homepage lesen. Ihre Mitteilung bitte an Emailadresse: info@buergerundpolizei.de